Wasserschäden erkennen

Kizilhan Rohrbruch

Wasserschäden im Haus sind ärgerlich. Besonders weil es schwierig ist deren Quelle ausfindig zu machen. Erfahren Sie hier, was die Anzeichen eines Rohbruches sind und was sinnvolle Schritte sind gegen sie vorzubeugen.

Bei einem Rohrbruch ist die Bruchstelle oft nicht da wo das Wasser zu finden ist. Um die Schädigung einer Trinkwasserleitung ausfindig zu machen bietet sich eine Freilegung der Rohre unter der Badewanne oder einer anderen leicht zugänglichen Stelle an. Hier empfiehlt sich der Rat eines Experten.

Handelt es sich um eine Schädigung der Gebrauchtwasserleitung ist das ausfindig machen des Lecks schwieriger. Wenn die Flecken nur bei Regen auftreten oder sie unangenehm riechen, handelt es sich wahrscheinlich um Abwasser. Auch, wenn nach einer längeren Nichtbenutzung plötzlich feuchte Stellen auftreten, lässt sich der Schadensbereich besser eingrenzen. Aber auch hier sollte unbedingt ein Experte hinzugezogen werden.

Rohbrüche lassen sich verhindern in dem man alle Wasserausgänge regelmäßig benutzt, um ein Gleichgewicht herzustellen. Dies lässt sich schon bei der Planung des Rohsystems berücksichtigen. Bei Modernisierungen sollte unbedingt das Alter der vorhandenen Rohre beachtet werden, dies wird nämlich oft übergangen. Außerdem kann gleich darauf geachtet werden, dass die neuen Rohre nicht unter Estrich oder Fliesen verlegt werden, dass macht sie zugänglicher und somit leichter zu reparieren.

Mit Wasserschäden ist nicht zu spaßen. Lassen Sie also lieber einen Experten ran. Wir wünschen frohes Schaffen.

Quelle